AbnehmHero

Kostenloser Ratgeber

Die Besten Übungen
um fit zu werden

Die 6 häufigsten Anfängerfehler beim Fitness

 Du kennst es sicherlich: Du folgst dem Beispiel deiner Sport- und Fitnessidole, um den selben Körper zu bekommen oder die selbe Leistung zu erreichen. Dieser Eifer kann sich positiv auf den Körper auswirken, kann aber auch schnell nach hinten losgehen. Wenn man ungeduldig ist und ohne Vorkenntnisse beliebige Übungen ausführt, schleichen sich Fehler ein, die deine Fortschritte auf Eis legen. Hier sind 6 typische Anfängerfehler beim Fitness, die du vermeiden solltest, wenn du schnelle Ergebnisse erzielen willst:

Schau dir den Blogpost als Video an

Du trainierst immer wieder deinen Oberkörper und ignorierst dabei das Beintraining komplett? Ein Fehler, denn viele wissen nicht warum das Beintraining so wichtig ist...
Die Beinmuskulatur ist die größte Muskelgruppe im menschlichen Körper. Dementsprechend stößt du bei einem Beinworkout am meisten Testosteron aus. Das führt dazu, dass der komplette Körper mehr Muskulatur aufbaut und nicht nur die Beine. Zudem belasten die meisten Beinübungen auch viele andere Muskeln. Bei Squats beispielsweise, wird aktiv der Bauch trainiert, da eine konstante Spannung im Rumpf herrscht. Die Beine zu vernachlässigen kann also ein schwerer Fehler sein, wenn du Muskeln aufbauen und fitter werden möchtest.

 Keinem Plan folgen

Du trainierst jedes mal worauf du gerade Lust hast und folgst keinem genauen Plan? Auch dieser Fehler kann dich daran hindern Fortschritte zu machen...

Die Motivation anzufangen ist zwar groß, man weiß jedoch oft nicht, womit und wie man anfangen soll. Daraufhin kommt es in der Regel zum "Abgucken" anderer Workouts, welche nicht zu den eigenen Zielen passen. Meistens werden die Übungen dann noch falsch ausgeführt. Die Lust vergeht einem umso schneller, da sowohl Trainingserfolge ausbleiben, als auch Verletzungen nicht auf sich warten lassen.

Hier findest du ein perfektes Workout für Anfänger:

 Workouts überspringen

Du lässt regelmäßig Workouts ausfallen und überspringst diese dann? Auf Dauer keine gute Entscheidung...

Wer Erfolg haben will, muss konstant etwas dafür tun. Meistens will man zu viel, zu schnell und hört dann schnell wieder auf, wenn sich Ergebnisse nicht nach ein paar Wochen zeigen. Du solltest eine Routine in deinen Workouts finden, indem du dir feste Trainingstage nimmst und diese beibehälst. Dadurch wird es einfacher keine Workouts auszulassen. Solltest du einmal weniger Zeit zum trainieren haben, mache eine verkürzte Version des Workouts, denn ein kurzes Workout ist immer noch viel effektiver, als gar kein Workout.

 Falsche Technik

Du hast nach einer Übung schmerzen? Ein klares Zeichen dafür, dass du sie falsch machst...

Wie in Punkt 2 schon kurz erwähnt, kann man schnell, viel falsch machen und bei einer fehlerhaften Ausführung beginnt es. Konzentriere dich auf eine saubere Ausführung jeder Übung. Zu viel Gewicht bedeutet oft, eine unsaubere Technik, also taste dich heran. Zu einer sauberen Technik gehört auch die Atmung. Es gilt folgende Regel: Bei jeder Muskelkontraktion bzw. Anspannung, atmest du ein und bei jeder Extension, aus. Ein Beispiel: Du machst eine Kniebeuge. In dem Moment, in dem du nach unten gehst, also der Muskel sich zusammenzieht, atmest du ein. Bewegst du dich dann wieder nach oben, atmest du aus. Dieses Prinzip solltest du auf jede Übung übertragen.

 Länger als 90 Minuten trainieren

Du trainierst regelmäßig länger als 90 Minuten? Auf Dauer keine kluge Entscheidung, denn manchmal ist weniger, mehr...

Man sieht sehr oft im Fitnessstudio, dass eine Person über drei Stunden für ihr Workout braucht. Das ist allerdings für einen erfolgreichen Muskelaufbau nicht notwendig und bringt sogar Nachteile mit sich. Nach 90 Minuten Training fängt der Körper an, die Energie die er für das Workout benötigt, aus der Muskelmasse, statt aus den Fettreserven zu benutzen. Man nennt diesen Prozess die Katabole-Phase. Das heißt, je länger du ab diesem Punkt trainierst, desto weniger Erfolge wirst du erzielen. Belasse es also stehts bei maximal 90 Minuten harten Trainings und du wirst die besten Resultate erzielen.

 Cardio vor Gewichten

Du machst ein anstrengendes Cardio Training und machst anschließend mit schweren Kraftübungen weiter? Kein risikoloses Unterfangen...

Cardio ist wichtiger Bestandteil des Trainings und sollte in deinem Plan eingebaut werden. Dennoch tendieren viele dazu, Cardiotraining zu machen und anschließend in ihr Krafttraining überzugehen. Das ist jedoch ein Fehler, denn auch wenn man es unterschätzen sollte, verbraucht man viel Energie beim Cardiotraining. Energie, die dir dann beim Krafttraining fehlt. Eine schlechte Technik der Übungen ist die Folge, was zu körperlichen Beschwerden führen kann. Also am Besten leicht Aufwärmen, anschließend zum Krafttraining übergehen und am Ende das Cardiotraining für einen optimalen Trainingserfolg.

Diese 6 Fehler zu vermeiden, werden dich in deinem Training deutlich voranbringen und dir die Ergebnisse liefern, die du dir erhoffst.

Was wäre, wenn es einen Weg gäbe, wie Du in nur 30 Minuten am Tag in sehr kurzer Zeit Deinen Körper neu erschaffen könntest? ......wie viel besser ginge es Dir?"

Die 30-Tage Pilates-Challenge  Nach 10 Std. spürst Du einen Unterschied, nach 20 Std. siehst Du einen Unterschied und nach 30 Std. hast Du einen ganz neuen Körper. Die 30-Tage Challenge ist ein Kurs mit 30 Videos für ein tägliches Training vom absoluten Profi angeleitet.

 

Viel Erfolg,

dein Alex

Du hast es satt dich unwohl in deiner Haut zu fühlen?

Wenn du Probleme dabei hast fit zu werden und deine Traumfigur zu erreichen, dann solltest du unseren Abnehmguide 2.0 ausprobieren. Du erhältst das komplette Wissen und die Erfahrungen des gesamten AbnehmHero Teams, erfährst wie du erfolgreich abnimmst und bekommst einen 12 Wochen Trainingsplan um wieder richtig fit zu werden. Das Komplett-Set wird dir dabei helfen, deinen Körper zu straffen und dein Traumgewicht in kürzester Zeit zu erzielen!

Alex, dein Fitnesscoach

Mein Name ist Alex und ich bin 25 Jahre jung. Mein Weg zur körperlichen Fitness begann, als ich 17 Jahre alt war und nur 60 kg auf einer Körpergröße von 1.70m wog. Heute habe ich mein Traumgewicht von 90kg erreicht und fühle mich fitter denn je. Ich veröffentliche wöchentlich die besten Artikel zum Thema Fitness und Muskelaufbau, um auch dich in Topform zu bringen.

Kostenloser Ratgeber

Die Besten Übungen um fit zu werden

KOMMENTARE

2 Gedanken zu “Die 6 häufigsten Anfängerfehler beim Fitness

Schreibe einen Kommentar

Wir möchten dir helfen

Tritt unserer kostenlosen
AbnehmHero Gruppe bei